Tests mit dem USB-Memory-Stick Z-cyber (32MB)			16.06.2004
=============================================

Partitionen und Filesysteme
---------------------------
Original hat 1 Partition (sda1) mit FAT-Filesystem (Typ 4).
2 Partitionen (mit fdisk) sind möglich, mehr nicht getestet.
Linux erkennt sda1 und sda2, XP erkennt nur die 1. Partition.
sda kann auch als Ganzes formatiert werden (mkdosfs /dev/sda -I).
Als Filesysteme wurden FAT und EXT2 getestet.

Booten der VIA-ITX-Rechner
--------------------------
Im Bios muß als Bootdevice USB-ZIP eingestellt werden.
Gebootet wird anscheinend immer der 2. Sektor, also der Bootsektor
von sda1. Der MBR spielt keine Rolle beim Booten, auch nicht die
darin enthaltene Partitionstabelle (wird aber zum Mounten benötigt).
Booten geht nur mit syslinux auf sda1. Lilo funktioniert nicht.

Fazit
-----
Der Stick kann zwar wie eine Harddisk angesprochen werden (Linux),
verhält sich aber nicht immer so (Bios, XP).

Knoppix vom USB-Stick booten					17.06.2004
============================

Auf den Stick (32MB) passen alle Files der CD, außer der Hauptdatei.
Im Originalzustand ist eine leere FAT-Partition auf dem Stick (sda1).
Davon ausgehend, Laufzeitsystem Knoppix 3.4, als root:

	# mount /dev/sda1 /mnt/test
	# cd /mnt/test
	# cp /cdrom/* .
	# cp /cdrom/boot/isolinux/* .
	# cp isolinux.cfg syslinux.cfg
	# cd -
	# umount /mnt/test
	# syslinux /dev/sda1

Addons (unter KNOPPIX, LinuxTag und Talks) wurden nicht kopiert.
Die Hauptdatei /cdrom/KNOPPIX/KNOPPIX paßt nicht auf den Stick,
kann aber zunächst auf der Festplatte liegen. Beim Booten werden
alle Partitionen durchprobiert und diejenige auf /cdrom gemountet,
auf der dann die Hauptdatei unter dem o.g. Pfad zu finden ist.
Der USB-Stick wird nach dem Booten nicht mehr benötigt, ist auch
nicht gemountet und kann abgezogen werden.