LIBOX

Freie Hard- und Software zum Mitmachen und Nachmachen

Rolf Ludwichowski
Stand 13.09.2004


Der Inhalt dieser Seite ist frei verwendbar. Jede Haftung ist ausgeschlossen. Siehe dazu www.libox.de (Startseite).


Einfacher und preiswerter ISDN-Monitor am S0-Bus

ISDNMONI


Merkmale

  • Preiswertes Elektronikmodul zum Nachbauen

  • Zeigt ISDN-Aktivitäten über Leuchtdioden an

  • Hardware unabhängig von Protokoll und Betriebssystem

  • Schaltplan und Layout zum Download (s.u.)

Anwendungen

  • natürlich nur am internen S0-Bus erlaubt

  • immer wissen, wann man online ist

Picture Picture

Beschreibung

Das Elektronikmodul ISDNMONI ist eine sehr einfache, aber nützliche Schaltung, die auch ungeübte Bastler zum Nachbauen anregen soll. Es verstärkt die Signale auf dem S0-Bus und schaltet damit 2 Leds zur Anzeige. Die ganze Sache kostet weniger als 4 Euro, und man weiss immer, wann man online ist. Schaltplan und Layout wurden mit der Freeware-Version von EAGLE erstellt, die bei Cadsoft kostenlos erhältlich ist. Wenn man die Eagle-Software hat, kann man den Download der Eagle-Dateien (tgz) einsehen und ggf. auch modifizieren. Das Modul lässt sich gut auf einer Lochrasterplatine aufbauen, siehe obiges Bild. Für Leute, die mehr Geld ausgeben wollen, gibt es auch ein kommerzielles Produkt bei Moses Electronic.


Hinweise für den Edelbastler

Endgeräte am S0-Bus der Telekom (also direkt am NTBA) brauchen eine Zulassung. Am internen S0-Bus einer Nebenstellenanlage gibt es keine Einschränkungen.

Der S0-Bus ist full-duplex mit ähnlichem Traffic in beiden Richtungen. Diesbezüglich ist es egal, auf welcher Seite das Signal (mit Bezug) abgegriffen wird. Man muss aber auf die Polarität der Stromversorgung achten. Die Stromversorgung des S0-Busses liegt zwischen den Adernpaaren der beiden Übertragungsrichtungen und ändert dummerweise die Polarität, wenn der NTBA mit Netz versorgt wird.

Wenn also die Pins 4 und 5 des ISDN-Steckers ca.+40V gegenüber den Pins 3 und 6 haben, dann kommt der Versorgungsanschluss (+40V, Platinenklemme 1) an Pin 4 oder 5 des ISDN-Steckers und die anderen beiden Anschlüsse der Platine an die Pins 3 und 6 des ISDN-Steckers (wierum ist egal). Ist die Polarität umgekehrt, dann kommt die Versorgung an Pin 3 oder 6 des ISDN-Steckers und die beiden anderen an die Pins 4 und 5. Am einfachsten nimmt man ein handelsübliches ISDN-Kabel, schneidet an einer Seite den Stecker ab und verbindet die richtigen Adern mit den Klemmen auf der Platine.

Es ist eben ein Mini-Mini...Monitor.

Die Bauteile sind preiswert (Summe ca. 2 Euro, ohne Platine). Bei Ersatztypen beachten:
Der Transistor muss eine hohe Stromverstärkung haben, sonst bleiben die LEDs dauernd an. Die LEDs werden mit 4 mA betrieben und sollten da schon hell genug sein. Alle anderen Bauteile sind unkritisch.

Viel Spass...


Rolf Ludwichowski

www.libox.de (Startseite)

Postfach 1269
45733 Oer-Erkenschwick

Telefon 02368-4982
Fax 02368-57336
eMail medas@t-online.de